Nikiti, Chalkidiki

 

Members

Sign in | Register

Nikiti
Standort (Landkarte)
Unterkünfte
Fotos

Nikiti stellt den Besucher als erstes vor folgende Entscheidung: Berg oder Meer? Was Sie auch immer auswählen, es wird Ihnen sicher angenehm in Erinnerung bleiben.
An der Kreuzung der Hauptstraße führt der Weg von Thessaloniki kommend - entweder nach links in Serpentinen in die prähistorische Siedlung, in der noch seit 1830 gebaute Häuser erhalten sind – oder nach rechts zum Strand von Nikiti, wo eine Cafeteria neben der anderen liegt, die ohne Ausnahme Schatten spenden und einen schönen Ausblick auf das Meer bieten.
Die traditionelle Siedlung, ein Mittelmeer-Städtchen auf dem Halbinselfinger Sithonia, auf der die Häuser in makedonischer Architektur erbaut sind mit den markanten Kaminen , die die Kunst ihrer Baumeister widerspiegeln, mit der 1867 gebauten Kirche des Heiligen Nikitas und der alten Schule, bietet sich zu einem Spaziergang an um welche Tageszeit auch immer.
Suchen Sie sich Ihre Lieblings-Taverne aus und lassen Sie sich vom Zauber der Ruhe und des langsamen Rhytmus einer anderen Zeit betören, in der die Menschen noch unmittelbar mit der Natur verbunden waren. Es lohnt sich, bei Herrn Nikos Kazanis, im ältesten Kaffeehaus des Dorfes, einen griechischen Kaffee zu trinken, an den Holztischen, die unter der großen mit Wein überhangenen Pergola im Schatten stehen. Lassen Sie auch einen Spaziergang, ein Abendessen oder einen Drink am Strand von Nikiti nicht aus, bei rauschenden Wellen, direkt am Meer.
Wenn Sie zufällig am 15. September, dem Namenstagsfest des Heiligen Nikitas, nach Nikiti kommen sollten, notieren Sie sich, dass eine Feier organisiert wird, wobei eine feierliche Prozession mit dem Rundgang der Heiligen Ikone durch die Straßen des Dorfes stattfindet.